Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Lebensmittelkontrolleur*in

scheme image

Was machen die eigentlich?

Lebensmittelkontrolleur*innen üben eine verantwortliche Überwachungs- und Beratungstätigkeit im Verkehr mit Lebensmitteln, Tabakerzeugnissen, kosmetischen Mitteln und Bedarfsgegenständen unter Berücksichtigung der EU-Vorgaben und der Lebensmittelverordnung aus. Sie führen Betriebskontrollen und Probenahmen (beispielsweise in lebens- und genussmittelproduzierenden Betrieben, im Hotel- und Gaststättengewerbe oder in Klär-und Wasserwerken) sowie sensorische Prüfungen, chemische und physikalische Untersuchungen durch. Das Einholen von Auskünften, das Führen von Aufzeichnungen und die Mitarbeit bei der Anzeige von Ordnungswidrigkeiten und der Verfolgung von Straftaten zählen ebenfalls zu den Tätigkeitsfeldern einer Lebensmittelkontrolleur*in.

Trage durch die verantwortungsvolle Tätigkeit als Lebensmittelkontrolleur*in zusammen mit den motivierten und engagierten Kolleg*innen des Amtes für Umwelt- und Verbraucherschutz dazu bei, dass die Verbraucher*innen vor gesundheitlichen Gefahren durch Lebensmittel, kosmetische Mittel, Bedarfsgegenstände und Tabakerzeugnisse sowie Irreführung und Täuschung geschützt werden.

Die Fortbildung beginnt am 1. Juli 2022 und dauert zwei Jahre. 

Voraussetzungen

  • Berufsabschluss mit zusätzlicher Fortbildungsprüfung aufgrund des Berufsbildungsgesetzes, der Handwerksordnung oder als mit staatlicher Prüfung in einem Lebensmittelberuf oder
  • Beschäftigung in der Laufbahngruppe 1 (2. Einstiegsamt) oder 2 (1. Einstiegsamt) der allgemeinen Verwaltung und dort mindestens drei Jahre in der amtlichen Lebensmittelkontrolle oder
  • Fachhochschulabschluss mit Diplomprüfung in einem Studiengang, der Kenntnisse und Fähigkeiten auf dem Gebiet der Lebensmittel, Tabakerzeugnisse, kosmetischen Mittel oder Bedarfsgegenstände vermittelt
  • Initiative, Engagement und Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit, Belastbarkeit sowie freundliches und verbindliches Auftreten.

Finanziell auf eigenen Beinen stehen!

Grundbetrag: 2.530,74 Euro (brutto)

Zusätzliche Leistungen:
  • Jahressonderzahlung
  • Vermögenswirksame Leistungen in Höhe 13,29 Euro.

Praxis und Theorie

Die praktische Fortbildung erfolgt im Amt für Verbraucherschutz.
Weitere Informationen über das Amt für Verbraucherschutz der Landeshauptstadt Düsseldorf gibt es hier:
https://www.duesseldorf.de/verbraucherschutz.html

Die theoretische Fortbildung findet in folgender Bildungsinstitution statt: Akademie für öffentliches Gesundheitswesen (Kanzlerstraße 4, 40472 Düsseldorf). Weitere Informationen zur Akademie für öffentliches Gesundheitswesen gibt es hier:
https://www.akademie-oegw.de/startseite.html

Kontakt

Michael Lenzen
Telefon 0211 - 8995845
michael.lenzen@duesseldorf.de

Pia Rosen
Telefon 0211 - 8921116
pia.rosen@duesseldorf.de