Logo
Landeshauptstadt Düsseldorf

Bachelor of Laws

  • Düsseldorf
scheme image

Was machen die eigentlich?

Bachelor of Laws (FH) nehmen in der Regel als Beamt*innen innerhalb der Verwaltung Fach- und Führungsaufgaben in den verschiedensten Bereichen wie Verwaltungsorganisation, Finanzwesen, Sicherheit und Ordnung sowie Soziales wahr. Du bekommst somit die Gelegenheit, in ganz unterschiedlichen Spezialgebieten Erfahrungen zu sammeln und Dein Können einzubringen.
 
Mithilfe und anhand der Gesetze hilfst Du als Bachelor of Laws Bürger*innen bei ihren Anliegen. Du kümmerst Dich eigenverantwortlich und verantwortungsbewusst um die Angelegenheiten von Kund*innen, Unternehmen und Organisationen.
 
Wer darf ein Grundstück bebauen, wem ist eine Gaststättenkonzession zu erteilen und wem wird finanzielle Unterstützung bewilligt? Fragestellungen, die ein*e Bachelor of Laws in der Ausbildung behandelt und in der Praxis beantwortet. In den praktischen Phasen der Ausbildung arbeitest Du direkt mit und bekommt so einen guten Einblick in einige Ämter der Landeshauptstadt Düsseldorf.
 
Als Bachelor of Laws (FH) bist Du bei uns in vielen verschiedenen Bereichen der Verwaltung tätig und trittst für die Einhaltung und Umsetzung von Gesetzen ein. Dabei arbeitest Du mit engagierten Kolleg*innen zusammen, um gemeinsam zu einem guten Ergebnis zu kommen. 
 
Wenn Du also künftig mit hilfsbereiten und netten Kolleg*innen zusammenarbeiten und spannenden Tätigkeiten nachgehen möchtest, bist Du bei uns genau richtig.

Die Studium beginnt am 1. September 2022 und dauert drei Jahre.

Voraussetzungen

  • Abitur, zuerkannte Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsstand
  • Initiative, Engagement und Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit, freundliches und verbindliches Auftreten
  • vertrauensvoller Umgang mit sensiblen Daten.
Zusätzliche Voraussetzungen für eine Einstellung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf:
  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder die Staatsangehörigkeit eines Drittstaates, dem Deutschland und die Europäische Union vertraglich einen entsprechenden Anspruch auf Anerkennung von Berufsqualifikationen eingeräumt haben
  • es gelten die laufbahnrechtlichen Altersgrenzen nach § 14 des Landesbeamtengesetzes für das Land NRW.
Das Studium findet in der Regel im Beamt*innenverhältnis statt. Sollten jedoch die beamtenrechtlichen Voraussetzungen (zum Beispiel die vorausgesetzte Staatsangehörigkeit) nicht vorliegen, bietet die Landeshauptstadt Düsseldorf das Studium unter veränderten Bedingungen im Beschäftigungsverhältnis an. 

Im Studium finanziell auf eigenen Beinen stehen!

  • Grundbetrag: 1.355,68 Euro (brutto) - Anwärter*innenbezüge
  • ggf. Familienzuschlag: 150,32 Euro (brutto)
  • zusätzliche Leistungen: 6,65 Euro (vermögenswirksame Leistungen).

Praxis & Theorie

Die fünf praktischen Ausbildungsabschnitte erfolgen in unterschiedlichen Ämtern der Landeshauptstadt Düsseldorf. Im Wechsel mit den theoretischen Ausbildungsabschnitten an der Hochschule sollst Du dabei die Bereiche Organisation, Personalmanagement und Personalrecht, Finanzmanagement, Ordnungsverwaltung und Leistungsverwaltung durchlaufen.
 
Während der theoretischen Studienabschnitte bist Du an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen, Abteilung Duisburg (Albert-Hahn-Straße 45, 47269 Duisburg) eingesetzt und erlernst das notwendige Fachwissen für Deine Zukunft bei der Landeshauptstadt Düsseldorf.
 

Kontakt

Christina Teppler
Telefon 0211 - 8921112
christina.teppler@duesseldorf.de
 
Deniz Mertens
Telefon 0211 - 8921133
deniz.mertens@duesseldorf.de